Die Bahn streikt

Streiken scheint bei ehemaligen Staatsunternehmen in Mode gekommen zu sein. Seit geraumer Zeit streiken jetzt schon die Telekomiker – auch wenn das für die Medien nicht mehr allzu interessant sein dürfte. Jetzt gibt es ein dankbares neues Thema zum Ausschlachten: Der Streik der Deutschen Bahn. In ganz Deutschland soll von 05:00 Uhr bis 09:00 Uhr kein Regionalverkehr mehr stattfinden…

Deutsche Bundesbahn

Tolle Idee! Wirklich prima. Der Service wird immer schlechter, die Pünktlichkeit der Bahn grenzt an Nichtexistenz und dann kommt der Verein noch auf die Idee zu Streiken und absurde 30% mehr Gehalt zu fordern! Vielleicht ist es in den Führerständen der Loks im Sommer doch zu warm geworden. Warum soll ich denn für immer schlechteren Service immer mehr zahlen? Die Preise der Bahn steigen analog zum Benzinpreis und ich bekomme keine Minute weniger Verspätung für mein Geld. Ob sich die Bahnangestellten eigentlich darüber im Klaren sind, dass Sie dafür sorgen, das Tausende Arbeitnehmer nicht oder nur mit erheblicher Verspätung zur Arbeit kommen werden? Der ein oder andere wird sich bei nächsten mal überlegen ob er sich wieder eine Netzkarte kaufen soll… Es wäre ja nicht so dass der Personenverkehr einen Großteil der Kundschaft ausmachen würde. Nun gut, dann gibt es eben beim nächsten mal eine Gehaltskürzung.

Da stehe ich persönlich lieber im Stau. 🙂 Im Auto gibt es wenigstens Musik, es ist sauber und eine funktionierende Klimaanlage gibt es obendrein. Die Türen sind nicht mit gelben „Ich bin Defekt“ Zetteln zugepflastert und bequemer ist es allemal. Und die fehlende Toilette kann ich verschmerzen – die ist im Zug ja in der Regel vorhanden, aber dann doch meist defekt 🙁

Dann mal viel Erfolg beim Kampf um die 30% mehr Lohn… und tut mir bitte einen gefallen: Bitte startet und stoppt eure Aktionen nicht mit der von der Bahn gewohnten Pünktlichkeit. Vielen Dank!

Euer treuer Fahrgast Patrick.

About the author