Domainumzug

… erfolgreich beendet 😉

Aus wesselonline.dyndns.org inkl. Subdomains wurde dann jetzt   http://patrick-wessel.deinklusive Emaildomains… Damit hat natürlich der erst vor 2 Monaten in Betrieb genommene Linuxserver seine Daseinsberechtigung verloren… und wurde (mal wieder) durch eine NSLU von Linksys und 2x 16GB Usb Sticks ersetzt. Die NSLU übernimmt hier nur noch die internen Mailservertätigkeiten mit dem altbekannten Dreigestirn Postfix (SMTP), Bogofilter (Spamfilter) und natürlich Dovecot (IMAP/POP).

Zusätzlich läuft auf der NSLU noch ein pure-ftp FTP Server, lighttpd + php5 + eaccelerator als Webumgebung sowie die Sicherung per backup2l. Gesichert werden hier nich nur die Mails, sondern auch die neuen Domains. Das ganze wird hier später noch genauer inkl. der kleinen Scripte vorgestellt:

Per sshfs wird das Filesystem der Domänen lokal gemountet. Auf dem Webserver des Hosters läuft ein CRON-Job, der jede Minute ein Script auf dem Server startet. Das Script schaut zunächst in einem Verzeichniss nach einem Startflag (Datei). Wenn die Datei gefunden wurde dumpt es die gefüllten MySQL Datenbanken ins Filesystem und schreibt die Aktionen in ein Logfile.

Auf der NSLU wird per CRON-Job das Backuptool backup2l gestartet. In der Config des Backuptools wird vor dem Backup ein Script gestartet, dass per sshfs das Dateisystem des Webservers mountet und das Startflag für den CRON-Job auf dem Webserver erzeugt. Nach einem Timeout von 5 Minuten wird geprüft ob das Datenbankbackup gelaufen ist und eine entsprechende Meldung ausgegeben. Anschließend läuft backup2l los und sichert ber afio und gzip den Inhalt des Filesystems. Bzip ist einfach zu viel für die kleine 266 MHz Arm CPU der NSLU (zumal hier nur 32 MB RAM zur Verfügung stehen!). Hier wird alle 2 Wochen eine Vollsicherung angelegt und im restlichen Zeitraum inkrementell gesichert. Die Files landen auf dem zweiten USB Stick – von da gehts in regelmäßigen Abständen ab aufs NAS. Die Lösung ist sehr effektiv und spart vor allem Transfervolumen. So werden täglich eigentlich nur die Datenbank + einige wenige Änderungen an den Files  gesichert.

Die Scripte folgen…